Duales Studium

Ein duales Studium kombiniert Lehrveranstaltungen an einer FH mit Praxisphasen in einem Ausbildungsunternehmen.

In der Regel wechseln sich nach einem Grundstudium Theorie- und Praxisphasen ab. Duale Studiengänge werden in Kooperation mit Partnerunternehmen konzipiert und durchgeführt.

Zugangsvoraussetzung ist – neben der allgemeinen Universitätsreife (Matura/Abitur, Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung u.a.) – ein Ausbildungsvertrag, der mit einem Partnerunternehmen der FH vor Studienbeginn abgeschlossen wird. Der Ausbildungsvertrag umfasst eine 50% Beschäftigung im Unternehmen, befristet für die Dauer der Ausbildung.
In Deutschland ist das duale Studium ein etabliertes Modell mit einem breiten Studienangebot. In Österreich gibt es vergleichsweise wenige duale Studiengänge. Die FH Joanneum bietet beispielsweise den dualen Studiengang Produktionstechnik und Organisation an.
Autor: red.